Grundschule
Scheidter Straße

H e r z l i c h   w i l l k o m m e n !

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Homepage !

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen. Wir sind die Grundschule Scheidter Straße in Solingen. Zu uns gehören viele Kinder in verschiedenen Klassen, Lehrerinnen und Lehrer und andere Personen.

Auf unserer Homepage können Sie sich über das Schulleben in unserer Schule informieren! Für Kinder haben wir Bilder, Rätsel und vieles mehr erstellt, die natürlich auch auf der Seite zu finden sind.

Viel Spaß beim Stöbern, Informieren und Rätseln wünscht die Grundschule Scheidter Straße.

geschrieben von Kindern der Grundschule Scheidter Straße


Termine

  • 15.07. - 27.08. Sommerferien  Sommerferien 2019

Eindrücke aus dem 2. Schuljahr der Giraffenklasse

Beim Sportfest unserer Schule haben wir viel Spaß gehabt und uns sehr angestrengt. Auf dem Rückweg
        zur Schule sind wir alle richtig nass geworden. Trotzdem war es ein sehr schöner Tag!

Sportfest

Beim Sportfest unserer Schule haben wir viel Spaß gehabt und uns sehr angestrengt. Auf dem Rückweg zur Schule sind wir alle richtig nass geworden. Trotzdem war es ein sehr schöner Tag!

Beim Sportfest unserer Schule haben wir viel Spaß gehabt und uns sehr angestrengt. Auf dem Rückweg
                 zur Schule sind wir alle richtig nass geworden. Trotzdem war es ein sehr schöner Tag!

Weihnachtsfeier

Auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit haben wir wieder die Familien in die Klasse eingeladen und ein Weihnachtsstück aufgeführt. Anschließend haben wir gemütlich zusammen gesessen, erzählt, Kekse genascht und fleißig gebastelt.

 Auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit haben wir wieder die Familien in die Klasse eingeladen  Auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit haben wir wieder die Familien in die Klasse eingeladen  Auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit haben wir wieder die Familien in die Klasse eingeladen  Auch dieses Jahr zur Weihnachtszeit haben wir wieder die Familien in die Klasse eingeladen

Karneval

Die diesjährige Giraffen-Karnevalsfeier war ein voller Erfolg! Kreativ verkleidet tanzten, spielten und feierten wir ausgelassen den ganzen Schulvormittag! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 Die diesjährige Giraffen-Karnevalsfeier war ein voller Erfolg!

Trommeln

Im Musikunterricht stand dieses Schuljahr das Trommeln mit Herrn Kunkel auf dem Plan. Die Giraffenklasse durfte jede Woche eine Stunde trommeln und am Ende des Schuljahres sogar bei der Abschlussfeier der Viertklässler etwas vortrommeln.

Im Musikunterricht stand dieses Schuljahr das Trommeln mit Herrn Kunkel auf dem Plan.

Klasse 4 b Drachenklasse

Eine Woche auf Klassenfahrt

Mein Körper gehört mir

Im vierten Schuljahr sind zwei Leute dreimal mit dem Theaterstück „Mein Körper gehört mir“ zu uns gekommen. Sie haben uns das Thema „sexueller Missbrauch“ mit Hilfe von drei kleinen Szenen näher gebracht.

Im ersten Teil ging es um das Ja- und Nein-Gefühl. In den weiteren Teilen ging es um verschiedene Szenen, in denen man sich 3 Fragen stellen muss. Erst wenn man alle drei Fragen mit Ja beantworten kann, darf man der Person vertrauen. Die Fragen waren:

  1. Habe ich ein Ja- oder Nein-Gefühl?
  2. Weiß jemand wo ich bin?
  3. Bekomme ich Hilfe, wenn ich Hilfe brauche?

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir haben sehr viel gelernt.
(Emily, Rafail und Dawid)

Wandelkonzert

An einem Tag waren wir im Theater, weil wir zu einem Wandelkonzert eingeladen wurden. Dort haben wir drei Instrumentengruppen kennengelernt. Als erstes haben wir die Streichinstrumentengruppe kennengelernt. Als Zweites waren die Holzbläser dran. Die dritte Gruppe waren die Blechbläser. Am Ende haben wir noch ein kleines Konzert gehört, bei dem alle Instrumentengruppen zusammen gespielt haben. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht alle Konzertgruppen kennenzulernen.
(Emily und Najma)

Tanzen

Im vierten Schuljahr hatten wir einmal pro Woche eine Schulstunde Tanzen.  Im vierten Schuljahr hatten wir einmal pro Woche eine Schulstunde Tanzen.

Im vierten Schuljahr hatten wir einmal pro Woche eine Schulstunde Tanzen. Getanzt wurde jeden Donnerstag. Unsere Tanzlehrerin hieß Frau Emmerich. Zu Beginn jeder Stunde haben wir ein paar Aufwärmübungen im Kreis oder in Kleingruppen gemacht. Anschließend haben wir zwei verschiedene Gruppentänze eingeübt, die wir auf der Abschlussfeier vorführen werden. Manchmal haben wir auch verschiedene Tanzrichtungen kennengelernt. Dazu zählen: Hip Hop, Breakdance, Ballett und viele mehr. Uns hat der Tanzunterricht sehr gut gefallen!
(Dawid, Emily und Rafail)

Schlittenfahrt

Im Winter sind wir mit der 3a und 3b ins Bärenloch Schlittenfahren gegangen. Ein paar Kinder hatten ihre Schlitten mit, andere haben Tellerschlitten mitgebracht.

Im Winter sind wir mit der 3a und 3b ins Bärenloch Schlittenfahren gegangen. Im Winter sind wir mit der 3a und 3b ins Bärenloch Schlittenfahren gegangen.

Im Bärenloch durften wir dann den kleinen Berg mit den Schlitten runterfahren. Wir mussten sehr gut aufpassen, dass wir nicht bis in den Bach rasen. Ein paar Kinder haben irgendwann angefangen eine Schneeballschlacht zu machen und einen Schneemann zu bauen. Für viele Kinder war es ihre allererste Schlittenfahrt!
(Ervanur, Mras und Marino)

Eine Woche auf Klassenfahrt

Am Montag haben wir uns auf dem Schulhof getroffen, Wir haben bis 8.30 Uhr gewartet bis der Bus da war. Die Fahrt hat insgesamt eineinhalb Stunden gedauert. Als wir endlich angekommen sind lud der Busfahrer die Koffer aus. Danach wurden wir herumgeführt und es wurden uns die Zimmer gezeigt. Später mussten wir die Betten beziehen und die Koffer ausräumen. Als wir alle fertig waren durften wir noch draußen spielen.

Eine Woche auf Klassenfahrt

Einige Zeit später gab es Mittagessen. Hinterher hatten wir unsere erste Reitstunde. In der Reitstunde sollten wir uns ein gesatteltes Pferd aussuchen und in die Reithalle führen. In der Reitstunde haben wir dann das Anreiten und Halten gelernt. Vor dem Schlafen gehen hatten wir noch weitere Spielzeit.

Am Dienstag mussten wir bis 8.00 Uhr leise in unseren Zimmern bleiben. Um 8.00 Uhr gab es dann Frühstück. Nach dem Frühstück wurde uns der Tagesplan erzählt. Dann mussten wir unsere Zimmer aufräumen und wenn Frau Hoppe ihr „O.K.“ gegeben hat, durften wir draußen spielen. Bald darauf ging auch die zweite Reitstunde los. Wir wiederholten das Anreiten und Halten. Nach dem Reiten hatten wir dann wieder etwas Spielzeit bis zum Mittagessen. Als alle fertig waren kam der Planwagen mit dem wir zum Milchbauern gefahren sind. Dort wurde uns alles über die Kühe und die Milch erklärt. Etwas später sind wir dann zu Fuß zurückgegangen. Auf dem Weg haben wir uns unterhalten und viele Dinge gesehen. Am Hötzenhof angekommen hatten wir erneut freie Spielzeit. Nach dem Abendessen schrieben wir unsere Tagebücher über die Aktivitäten des Tages. Dann gingen wir in unsere Zimmer und warteten auf die Lehrer, die uns die Zimmerpunkte (für Sauberkeit, Ordentlichkeit der Betten und Nachtruhe) verteilten. Danach gingen wir hoch in ein Jungenzimmer zum Vorlesen. Anschließend ging es in die Betten.

Am nächsten Morgen wurde uns der Tagesablauf berichtet und anschließend durften wir draußen spielen. Einige Zeit später ging dann auch die dritte Reitstunde los. In dieser Reitstunde haben wir das Traben gelernt. Frau Hoppe und Frau Gorol sind auch getrabt. Nach dem Mittagessen gab es die Extrareitstunde, für alle Kinder die wollten. Nach der Reitstunde sind wir wandern gegangen. Wir haben schöne Blumen und Pflanzen gesehen und hatten viel Spaß mit den Lehrern. Der Abend verlief wie die ersten zwei 

Am Donnerstag hatten wir bis 10.30 Uhr freie Spielzeit. Danach sind wir mit dem Bus zum Römerpark nach Xanten gefahren. Dort angekommen verteilten uns die Lehrer Zettel mit Fragen, die wir in Dreiergruppen beantworten mussten. Zum Mittagessen haben wir ein Picknick gemacht. Nach dem Picknick sind wir zu einem großen Spielplatz gegangen. Ein paar Kinder sind in den Museumsshop gegangen und haben sich Kleinigkeit gekauft. Zurück am Hötzenhof wurde lecker gegrillt. Am späten Abend hatten wir noch ein Lagerfeuer mit Stockbrot. Freitag ging es dann gegen 10.30 Uhr schon wieder zurück zur Schule.
(Sharona, Arin und Emily)

Hi – Fly

Unser Abschlussfest fand im Hi-Fly Trampolinpark in Hilden statt. Alle Kinder wurden von ihren Eltern gebracht oder von anderen Eltern mitgenommen. Vor Ort mussten wir erst noch eine halbe Stunde warten. Dann durften wir springen. Ein paar Kinder von uns haben immer Rückwärtssaltos gemacht, während andere beim Twister waren. Es gab verschiedene Parcours: einen Wackel-Parcours, einen Kletterparcours und einen Schwungparcours.

Manche Kinder von uns waren auch in dem „Käfig“ und haben Bounceball gespielt. Auf den freien Trampolinen waren auch viele und haben verschiedene Sprünge ausprobiert. Nach 120 Minuten war es schon vorbei. Zum Abschluss haben wir noch gemeinsam Pizza gegessen. Es war sehr schön und jeder hatte Spaß!
(Giuseppe und Baran) Unser Abschlussfest fand im Hi-Fly Trampolinpark in Hilden statt.

Klasse 1-4 Unsere schönsten Momente

Karneval

Jedes Jahr zu Karneval durften wir verkleidet in die Schule kommen. Wir starteten den Tag oft mit einem gemeinsamen Frühstück. Für zwischendurch durften wir Süßigkeiten mitbringen. Anschließend haben wir unsere Kostüme vorgestellt. Manche waren als Spiderman, andere als Prinzessinnen verkleidet.

Dann haben wir ein paar Spiele gespielt: Reise nach Jerusalem, Stopp-Tanz, Luftballontanz oder Schokoladen-Wettessen. Irgendwann ist dann Frau Hommel mit ihrer Musikbox gekommen und wir haben mit allen Kindern der Schule eine Polonaise über den Schulhof gemacht. Bevor die Karnevalfeier zu Ende war mussten wir noch die Klasse aufräumen und die Tische wieder zurückstellen.
(Angelie, Taisa und Marino)

Bärenloch

Während unserer Grundschulzeit waren wir oft im Bärenloch. Wir sind mit der ganzen Klasse zu Fuß hingegangen. Im Bärenloch haben wir Tischtennis und Fußball gespielt, waren klettern und schaukeln. Zwischendurch haben wir gefrühstückt und Klassenfotos gemacht. Nach ca. 90 Minuten sind wir zurück zur Schule gegangen. Manchmal mussten wir dann sogar noch Unterricht machen.
(Lukas, Eugen und Ari)

Kurznachrichten