Grundschule
Scheidter Straße

Waschbären - Klasse

Schulalltag bei den Waschbären

Hallo zusammen! Wir sind die Waschbären. Wilma ist unser Klassentier. Wir möchten euch von unseren ersten Monaten in der Schule erzählen:
Alle Bilder können zum Vergrößern angeklickt werden

Klassenfoto

Im Sommer 2019 begann für uns eine neue spannende Reise: Wir mussten den Kindergarten verlassen und starteten in das Schulleben. Die ersten Tage waren noch sehr aufregend für uns: Wer würde zu uns in die Klasse kommen? Wie ist unsere Klassenlehrerin? Finden wir schnell Freunde? Sind wir vielleicht sogar mit Kindergartenfreunden in einer Klasse? Schnell konnten wir die anfängliche Aufregung vergessen und freuten uns jeden Tag auf die Schule.

Unser Maskottchen

Wir lernten in den ersten Wochen viele neue Buchstaben und Zahlen kennen, konnten schon schnell erste Wörter lesen und schreiben und lernten Lubo kennen. Lubo kam uns am Anfang regelmäßig mit Frau Fischer besuchen und erklärte uns die Regeln der Schule.

Nachdem wir schon ein paar Wochen in der Schule waren stand St. Martin vor der Tür. Im Kunstunterricht bastelten wir fleißig unsere Waschbärlaternen und präsentierten sie am Martinstag unseren Eltern und Freunden. Alle waren begeistert! Bei einem gemütlichen Lagerfeuer mit einem kleinen Theaterstück und gemeinsamen Singen erstrahlten die Laternen der Kinder der ganzen Schule.

Im Kunstunterricht bastelten wir fleißig unsere Waschbärlaternen Im Kunstunterricht bastelten wir fleißig unsere Waschbärlaternen Im Kunstunterricht bastelten wir fleißig unsere Waschbärlaternen

Mit Warnwesten bekleidet und großen Schildern mit der Aufschrift „Langsam fahren“ und „Runter vom Gas“ sind wir im November gemeinsam mit den anderen ersten Klassen vor die Schule gegangen. Dort haben wir die Autofahrer mit lauten Rufen wie z. Bsp. „Langsam fahren“ daran erinnert, dass sie vor der Schule rücksichtsvoll und vorsichtig fahren müssen.

Mit Warnwesten bekleidet und großen Schildern mit der Aufschrift „Langsam fahren“ und „Runter vom Gas“ sind wir
                  im November gemeinsam mit den anderen ersten Klassen vor die Schule gegangen. Mit Warnwesten bekleidet und großen Schildern mit der Aufschrift „Langsam fahren“ und „Runter vom Gas“ sind wir
                  im November gemeinsam mit den anderen ersten Klassen vor die Schule gegangen.

Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren. Während ein paar Kinder viel kletterten, spielten andere mit dem Balltrichter. Wieder andere stellten sich in einer Reihe vor dem Trampolin auf und warteten geduldig bis sie dran waren. Das hat riesigen Spaß gemacht!

Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil
                      ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren. Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil
                      ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren. Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil
                      ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren. Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil
                      ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren. Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil
                      ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren. Im November durften wir das erste Mal auf den neuen Schulhof. Für eine Schulstunde hatten wir den neuen Teil
                      ganz für uns alleine und durften alles in Ruhe ausprobieren.

Schnell sind die ersten Monate unserer Schulzeit verflogen und so stand schon bald Weihnachten vor der Tür. Auch wenn nicht alle Waschbärenkinder Weihnachten feiern, haben wir gemeinsam mit allen Plätzchen gebacken und verziert, täglich unsere Weihnachtgeschichte gelesen und Weihnachtslieder gesungen. Die Plätzchen durften wir dann immer in der Frühstückspause essen. Die waren wirklich lecker!

Auch wenn nicht alle Waschbärenkinder Weihnachten feiern, haben wir gemeinsam mit allen Plätzchen gebacken und verziert,
            täglich unsere Weihnachtgeschichte gelesen und Weihnachtslieder gesungen. Auch wenn nicht alle Waschbärenkinder Weihnachten feiern, haben wir gemeinsam mit allen Plätzchen gebacken und verziert,
            täglich unsere Weihnachtgeschichte gelesen und Weihnachtslieder gesungen. Auch wenn nicht alle Waschbärenkinder Weihnachten feiern, haben wir gemeinsam mit allen Plätzchen gebacken und verziert,
            täglich unsere Weihnachtgeschichte gelesen und Weihnachtslieder gesungen.

Kurz vor den Weihnachtsferien gab es eine kleine Weihnachtsfeier mit der ganzen Schule in der Turnhalle. Auch wir Waschbären haben ein kleines Theaterstück, „Weihnachtsmann ohne Mütze“, aufgeführt. Obwohl wir alle sehr nervös waren, haben wir das super gemacht. Alle waren begeistert und haben laut geklatscht und gejubelt.

Im Februar durften wir dann das erste Mal Karneval in der Schule feiern. Die Tage vorher versuchten wir von unseren Freunden und unserer Klassenlehrerin zu erfahren, als was sie sich verkleiden würden. Viele haben es verraten. Nur Frau Hoppe wollte uns überraschen. So war es sehr spannend zu sehen, als was sie sich verkleidete: Sie war LUBO! Zu Beginn des Tages frühstückten wir gemeinsam, erzählten uns Geschichten und machten Fotos. Anschließend gab es eine lange Schul-Polonaise über den Schulhof mit lauter Musik. Zurück in der Klasse spielten wir noch Spiele und aßen Süßigkeiten!

Im Februar durften wir dann das erste Mal Karneval in der Schule feiern. Die Tage vorher versuchten
            wir von unseren Freunden und unserer Klassenlehrerin zu erfahren, als was sie sich verkleiden würden. Im Februar durften wir dann das erste Mal Karneval in der Schule feiern. Die Tage vorher versuchten
            wir von unseren Freunden und unserer Klassenlehrerin zu erfahren, als was sie sich verkleiden würden. Im Februar durften wir dann das erste Mal Karneval in der Schule feiern. Die Tage vorher versuchten
            wir von unseren Freunden und unserer Klassenlehrerin zu erfahren, als was sie sich verkleiden würden.

Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch. Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst:

Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch.
            Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst: Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch.
            Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst: Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch.
            Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst: Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch.
            Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst: Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch.
            Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst: Passend zur Erkältungszeit (und dieses Jahr auch leider zur Corona-Zeit) führten wir im Sachunterricht ein kleines Experiment durch.
            Wir wollten gucken wie schnell Toastbrot schimmelt, wenn man es mit gewaschenen und einmal mit ungewaschenen Händen anfasst:
Bleibt bitte gesund!!!
© Frau Hoppe im März 2020